Fortbildung und Qualifizierung

Die Aus- und Weiterbildung für EU-Berufskraftfahrer im gewerblichen Güterkraft- oder Personenverkehr

Mit dem zum 1. Oktober 2006 erlassenen Gesetz zur Einführung einer Grundqualifikation und Weiterbildung der Fahrer im gewerblichen Güterkraft- oder Personenverkehr wird die Richtlinie 2003/59/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Juli 2003 im deutschen Recht umgesetzt.

Anwendungsbereich (gilt nur für gewerblichen Betrieb):

Fahrer von Kfz der Klassen C1, C1E, C und CE:

  • Führerscheinerwerb ab dem 10.09.2009 verpflichtet zur Teilnahme an einer Grundqualifizierung
  • Führerscheinerwerb vor dem 10.09.2009 verpflichtet zur Teilnahme an einer Weiterbildung bis 10.09.2014 und fortlaufend alle 5 Jahre

 

Fahrer von Kfz der Klassen D1, D1E, D und DE:

  • Führerscheinerwerb ab dem 10.09.2008 verpflichtet zur Teilnahme an einer Grundqualifizierung
  • Führerscheinerwerb vor dem 10.09.2008 verpflichtet zur Teilnahme an einer Weiterbildung bis 10.09.2013 und fortlaufend alle 5 Jahre

 

Ausnahmen

Ausnahmen bilden Fahrer mit Kraftfahrzeugen

  • deren zulässige Höchstgeschwindigkeit 45 km/h nicht überschreiten
  • der Bundeswehr, der Polizei, dem Zollamt, dem Zivil- und Katastrophenschutz, der Feuerwehr sowie der Notfallrettung anerkannter Rettungsdienste

Wenn Du Berufskraftfahrer werden willst oder es bereits bist und Deine EU-Lizenz erhalten möchtest, kannst du uns gerne kontaktieren.

Die Fahrschule Hofmann bietet die erforderlichen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen an:

Weiterbildung

Die Voraussetzung ist hier der Besitz der jeweiligen Führerscheinklasse.

Eine Weiterbildung für Berufskraftfahrer ist abzuschließen innerhalb von 5 Jahren nach

  • dem Zeitpunkt des Erwerbs der Grundqualifikation,
  • dem Zeitpunkt der beschleunigten Grundqualifikation

bzw.

  • des Führerscheinerwerbs der Klassen C1, C1E, C, CE vor dem 10.09.2009,
  • des Führerscheinerwerbs der Klassen D1, D1E, D, DE vor dem 10.09.2008.

Für die Weiterbildung ist es erforderlich, am theoretischen Unterricht (35 Unterrichtsstunden à 60 Minuten) einer anerkannten Ausbildungsstätte, beispielsweise der Fahrschule Hofmann, teilzunehmen. Diese Teilnahme dient der Auffrischung der durch die Grundqualifikation bzw. durch die beschleunigte Grundqualifikation erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten.

Für die Weiterbildung ist die Teilnahme am Unterricht vorgeschrieben, eine Abschlussprüfung ist aber nicht vorgesehen.

Bei Interesse oder Fragen kannst du uns gerne kontaktieren.

Grundqualifikation

Die Voraussetzung ist hier der Besitz der jeweiligen Führerscheinklasse.

Mindestalter Güterverkehr (C1, C1E): 18 Jahre
 

Güterverkehr (C, CE):

18 Jahre
  Personenverkehr (D1, D1E): 18 Jahre
  Personenverkehr (D, DE): 18 Jahre (Linienverkehr < 50 km)
21 Jahre (Linienverkehr > 50 km)

Der Nachweis der Grundqualifikation erfolgt durch:

  • Erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung zum „Berufskraftfahrer“ oder erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung zur „Fachkraft im Fahrbetrieb“ oder einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit vergleichbaren Fertigkeiten

 bzw.

  • Bestehen einer theoretischen Prüfung (240 Minuten) sowie einer praktischen Prüfung (210 Minuten) bei der IHK


Es ist nicht vorgeschrieben, an einem Vorbereitungsunterricht teilzunehmen, wird aber aufgrund der hohen Prüfungsanforderungen der IHK empfohlen.

Bei Interesse und Fragen kannst du gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

Beschleunigte Grundqualifikation

Hier ist der Besitz der jeweiligen Führerscheinklasse nicht erforderlich.

Mindestalter Güterverkehr (C1, C1E): 18 Jahre
 

Güterverkehr (C, CE):

21 Jahre
  Personenverkehr (D1, D1E): 21 Jahre
  Personenverkehr (D, DE): 21 Jahre (Linienverkehr < 50 km)
23 Jahre (Linienverkehr > 50 km)

Die beschleunigte Grundqualifikation kann man wie folgt erwerben:

  • Durch die Teilnahme am theoretischen Unterricht (140 Stunden) bei einer anerkannten Ausbildungsstätte, wie beispielsweise der Fahrschule Hofmann
  • Durch das Bestehen einer theoretischen Prüfung (90 Minuten) bei der IHK

sowie

  • das Absolvieren von 10 praktischen Fahrstunden zu je 60 Minuten (keine Fahrschulausbildung)


Eine praktische Prüfung ist hier nicht vorgesehen. Im Rahmen der allgemeinen Führerscheinausbildung fallen die üblichen Prüfungsanforderungen (C, CE, D, DE) an.

Bei Interesse und Fragen kannst du gerne Kontakt zu uns aufnehmen.